Hafen Wolfsburg

Erfahrungsbericht 20 -YACHTLINE- Mittellandkanal und Brandenburg

  • Boot: 20 -YACHTLINE-
  • Motor: HONDA BF 100 LRTU
  • Fahrgebiet: Mittellandkanal und Brandenburg 2020
  • Besatzung: 1 Person
  • Bootserfahrung: Einsteiger

Im April 2020 habe ich mein Boot, die 20 -YACHTLINE-, bei Öchsner in Kürnach übernommen. Bei der Übergabe durfte man, wegen der Coronakrise, noch nicht auf das Wasser, sodass die Einweisung auf dem Trockenen stattfinden musste. Diese war dennoch wirklich sehr ausführlich und umfassend, sodass hinterher alles geklappt hat.
Die Erstwasserung erfolgte dann im Sportboothafen in Wolfsburg. Dank der im Vorfeld zur Verfügung gestellten Videos verlief alles reibungslos.

Im August war es dann soweit: der erste Urlaub auf dem neuen Boot. Von Wolfsburg ging es auf dem Mittellandkanal in Richtung Osten. Es dauerte dann auch nicht lange und ich war an der ersten Schleuse Hohenwarthe angekommen. Das Schleusen hat von Anfang an gut funktioniert.
Weiter ging es auf dem Elbe-Havel-Kanal zur nächsten Schleuse in Zerben. Den ersten Tankstopp habe ich in Genthin eingelegt. Das ist ein kleiner, aber feiner Hafen und die nächste Tankstelle ist nur 150 m vom Hafen entfernt. Am nächsten Tag ging es mit vollem Tank weiter. Nach einer weiteren Schleuse in Wusterwitz hatte ich endlich den Wendsee erreicht. Hier habe ich erst einmal die umliegenden Seen, wie den Plauer See, Beetzsee und die Stadt Brandenburg erkundet.

Fazit:
Die 20 -YACHTLINE- ist ein leicht trailerbares Sportboot. Es ist im Wasser, sowie an Land leicht zu handhaben. Trotz der Länge von 6 m ist eine geräumige, bequeme Kajüte verfügbar. Der Stauraum ist ausreichend, um mehrere Tage mit dem Boot unterwegs zu sein. Das Camper-Verdeck ist so hoch, dass ich mit 1,85m Körpergröße aufrecht stehen kann. Die außerdem installierten Optionen wie Einbaukühlschrank, Spüle, Druckwasser und Radio machen den Aufenthalt an Bord sehr angenehm.

Viele Grüße, J.G.

Bitte folge und Like uns:

Ihre Bewertung

Rating: