Erfahrungsbericht 20 -Yachtline-: Nordsee

  • Boot: 20 -YACHTLINE-
  • Motor: HONDA BF 100 LRTU
  • Fahrgebiet: Nordsee
  • Besatzung: 2 Personen
  • Bootserfahrung: erfahren

Saisonstart mit Filmteam – Juna wurde an der Nordsee unerwartet zum Filmstar

Diese Saison haben wir uns entschieden, einen Saisonliegeplatz im Yachtclub Horumersiel zu buchen, somit also in der freien Nordsee. Wir planten zum Saisonbeginn im April mit unserer Juna dort am Einkranen teilzunehmen, jedoch war leider für mein Empfinden zu stürmisches Wetter, weswegen wir den Termin verschoben und später wieder in der Werft Hooksiel kranen ließen. Dies trotz gemeldet gutem- wieder in recht windigem und regnerischem Wetter. Aufgrund der zufälligen Anwesenheit eines Filmteams des NDR, das wohl die Arbeit der Werft für eine Doku drehte, wurde unsere Juna so unerwartet zum Filmstar.

Wir fuhren direkt über die Schleuse Hooksiel in die Nordsee ein und dann entlang der Seeschifffahrtstraße vorbei an den riesigen Container- und Tankschiffen aufgrund des bescheidenen Wetters direkt zum Yachthafen Horumersiel, wo wir an unserem gebuchten Saisonplatz anlegten. Hier war ich wie schon beschrieben tatsächlich sehr froh, den größten Motor der Auswahl genommen zu haben, da das Fahren in einer „windgepeitschten“ See doch schon Kraft braucht. Ebenso bei den hier herrschenden starken Gezeitenströmen, dass auf- und ablaufende Wasser wird oft verkannt und hat hier im Wattenmeer schon zu einigen Einsätzen der Seenotrettung geführt.

Einen solchen durften wir leider auch miterleben. Was war passiert: Die Kühlwasserleitung des Motors hatte sich mit Schlick zugesetzt und der Motor hat uns dies frühzeitig mit der Warnanzeige gemeldet. Also Motor aus und und den Motor über den vorhandenen Spülanschluss freigespült und danach gestartet, der Kühlwasserstrahl war nach kurzem Lauf wieder klar und es konnte wieder gefahren werden.

Dies ist ein nicht unbekanntes Problem im Wattenmeer, da zu/von der Hafeneinfahrt um und bei Niedrigwasser nur eine sehr schmale Rinne zur Verfügung steht und man eben so schnell Grundberührung haben kann. Die Boote liegen hier im Hafen auch meist bei NW im Schlick auf. Dies kann man auch auf einem der Fotos sehen. Das Wattenmeer ist eben eine spezielle, aber für mich sehr schöne Gegend.

Leider war das Wetter diesen Sommer so gar nicht für längere Bootstouren über die offene See geeignet, da immer wieder Regen mit Wind und Gewitter gemeldet waren und auch stattfanden. Hier wäre das Hooksmeer tatsächlich die bessere und vor allem ruhigere Wahl gewesen. 

Unsere Hoffnung auf noch bessere Tage im September wurde leider auch größten Teils enttäuscht. Selbst unsere an der Küste aufgewachsenen Bekannten sagten, dass sie so einen „Sommer“ noch nicht erlebt hätten. Also leider bereits im September auskranen und die Saison beenden. Schade!

Aussicht und Fazit

Da mir Mitte 2021 mitgeteilt wurde, dass für mich wieder berufliche Veränderungen, leider erneut verbunden mit einem örtlichem Wechsel bevorstehen, haben wir uns sehr schweren Herzens dazu entschieden, unsere Juna zum Verkauf einzustellen.

Wir hatten auch „Glück“ und konnten kürzlich die Kleine an eine nette Familie mit Kindern verkaufen. So werden andere nun Spaß mit „unserer“ Juna haben und die Gewässer unsicher machen.

Als Fazit möchte ich sagen, dass wir den Kauf dieses schönen Bootes nie bereut haben. Es bietet alles, was man benötigt auf überschaubarem, aber durchaus ausreichendem Raum und bringt viel Freude mit sich. Mal eben nach der Arbeit mit dem eigenen Boot raus aufs Meer, irgendwo in einer schönen Lagune ankern und schwimmen gehen, dann in der Sonne relaxen und irgendwann zurück hat schon etwas von Urlaub im Alltagsleben und ist durchaus etwas besonderes! Die Ausstattung ist üppig und qualitativ hochwertig. Die Betreuung durch Fa. Öchsner Boote ist vorbildlich und auch nach dem Kauf weiterhin in gewohnter Weise vorhanden.

Sollten wir uns in den nächsten Jahren, ggf „sicherheitshalber“ nach meiner zur Ruhesetzung, wieder für ein Boot entscheiden, werde ich definitiv wieder mit Fa. Öchsner verhandeln.

Allen Lesern  immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel!

Familie K.

Bitte folge und Like uns:

Ihre Bewertung

Rating: