Erfahrungsbericht SR30 -YACHTLINE-: Kroatien

  • Boot: SR30 -Yachtline-
  • Motor: Volvo Penta D3-220 DPS
  • Fahrgebiet: Kroatien
  • Besatzung: 2 Personen
  • Bootserfahrung: Erfahren

Unser Urlaub im Jahr 2020 mit der SR30 -YACHTLINE-

Im Jahr 2020 konnten wir – wie so viele – unsere SR30 coronabedingt nicht so nutzen, wie wir das eigentlich geplant hatten.

Immerhin konnten wir Ende Juni für rund 10 Tage wieder mal die kroatische Inselwelt erkunden. Wie bereits das Jahr zuvor, waren wir auch dieses Mal mit der SR30 -YACHTLINE- im Großen und Ganzen sehr zufrieden. Vor allem der geringe Dieselverbrauch begeistert uns sehr. So ist man bei der Routenplanung weitestgehend unabhängig von verfügbaren Tankstellen.
Getrübt wurde diese Reise diesmal leider dadurch, dass unsere Fäkalienpumpe nicht mehr funktionierte, was zur Folge hatte, dass wir weder die Toilette, noch das Spülbecken usw. nutzen konnten. Leider war die Pumpe auch in diversen Nautic-Shops nicht zu bekommen, um das Ganze gleich vor Ort reparieren zu können. Es blieb uns somit nichts anderes übrig, als unsere Route immer so zu planen, dass wir an Land auf die Toilette gehen konnten. Ruhige Buchten, nur für uns alleine, diesmal Fehlanzeige. Aber durch Corona, war auch am Festland nicht viel los und sämtliche Orte und Städte menschenleer. Um wenigstens wieder zu Hause eine neue Pumpe zu haben, haben wir telefonisch aus Kroatien bei der Firma Öchsner den Sachverhalt geschildert, welche umgehend eine neue Fäkalienpumpe zu uns nach Hause schickte. Diese wartete bereits auf uns bei unserer Ankunft. Vielen Dank nochmal dafür.

Als wir schon gar nicht mehr daran dachten, dass wegen Corona nochmal ein Urlaub in 2020 möglich wäre, wurde es uns Anfang September doch noch einmal ermöglicht. Das gab uns die Möglichkeit, unsere geplante Hochzeitsreise mit der Drago SR 30 schlussendlich zu machen, was uns sehr freute.

Ausgestattet mit der neuen Fäkalienpumpe ging es dann auf Tour, die zwei Wochen dauerte. Gestartet sind wir in Broderica (bei Sibenik) Richtung Primosten. Von dort ging es weiter zur Insel Solta und dann zur Insel Brac. Dort war unser Ziel Bol bzw. Zlatni Rat (das berühmte “Goldene Horn”). An diesem Tag herrschte starker Seegang, was die SR30-YACHTLINE- bravourös meisterte. Das sonst von Menschenmassen belagerte “Goldene Horn” war wegen Corona auch beinahe menschenleer. Egal wo wir hinkamen, sämtliche Sehenswürdigkeiten konnten in aller Ruhe angeschaut werden. Während unserer Tour überzeugte unsere SR30 wieder einmal von ihrer Raumeinteilung bzw. von ihrem enormen Stauraum.

Bis jetzt sind wir sehr zufrieden mit dem Kauf. Die SR30 -YACHTLINE- kann jederzeit weiterempfohlen werden.

Viele Grüße,
H.E.

Bitte folge und Like uns:

Ihre Bewertung

Rating: 4/5 (2)