SR30 -Yachtline- Erfahrungsbericht / Quer durch die Niederlande

Reisefakten

  • Boot: SR30 -Yachtline-
  • Motor: Volvo Penta V6 280 DPS
  • Fahrgebiet: Niederlande
  • Besatzung: 4 Personen + Hund
  • Bootserfahrung: Erfahren
Image
Image
Image

Unser Traum

Nachdem wir einige Male an Wochenenden auf den Maas-Seen gefahren sind, stand nun unser zweiwöchiger Urlaub mit der ,,Daydream“ an.
Wir - das sind Kapitän Klaus, Smutje Silvana, die beiden Matrosen Katinka und Antonia und unser Bootshund Cookie – starteten mit unserer SR30 -Yachtline-. Wir fuhren von unserem Heimathafen in Roermond,
Marina Oolderhuuske los. Unser erster Zwischenstopp war in dem kleinen Örtchen Hanssum. Dort bauten wir unser Schlauchboot auf und zogen es mit der elektrischen Winde auf die Badeplattform.
Am nächsten Morgen machten wir einen Shopping-Stopp in Venlo und am Abend ankerten wir das erste Mal in traumhafter Natur am Leukermeer. Zum Spazierengehen schipperten die beiden Matrosen dann mit Cookie und unserem Schlauchboot ans Ufer. Sonntag fuhren wir ein kleines Stück über die Waal (der Rhein in Holland) bis nach Nijmegen und übernachteten dort im Stadthafen.
Abends bekamen wir von der Schwester des Kapitäns und ihrem Mann Besuch. Die beiden sahen zum ersten Mal das Boot und waren völlig begeistert. Darauf verbrachten wir ein paar schöne Stunden mit Wein und Tapas auf unserer ,,Daydream“. Am Montagmorgen ging es mit einer rasanten Fahrt vorbei an großen Containerschiffen über die Waal Richtung Utrecht weiter. Gefrühstückt haben wir in einem kleinen bezaubernden Yachthafen in Wijk bij Duurstede.
Weiter ging es über den Amsterdam-Rijnkanaal bis in den Stadthafen von Utrecht. Um diesen zu erreichen, bauten wir schnell das Dach auf die niedrigste Position um, sodass wir unter der letzten festen Brücke gerade noch durchfahren konnten. Am Abend ging es mit dem Schlauchboot durch die Grachten von Utrecht zum Abendessen.

Image
Image
Image
Image
Image
Image

Amsterdam

Dienstagmorgen verließen wir bei Breukelen den Amsterdam-Rijnkanaal und fuhren anschließend bis zum Naturschutzgebiet Nieuwkoopse Plassen nur noch durch kleine abgelegene Kanäle. Nachdem wir zwei Tage zuvor mit über 60 km/h über die Waal fuhren, durften wir jetzt nur noch gemütlich mit einer Höchstgeschwindigkeit von 6 km/h die Natur genießen.
Übernachtet haben wir in freier Natur an einer Wiese mit vielen Kühen kurz vor Katwijk. Mittwochmorgen stärkten wir uns nach einem Strandspaziergang in Katwijk mit einer großen Portion Kippeling und fuhren dann in Richtung Amsterdam.

Übers Ijsselmeer zum Reiten

Im zweitgrößten Hafen der Niederlande schipperten wir an Containerschiffen und an der MSC Magnifica vorbei. Nach einem Stadtbummel folgte unser nächstes Highlight des Urlaubs. Die Fahrt übers Ijsselmeer nach Lelystad. Die ruppige Fahrt meisterten wir mit unserem Boot problemlos. Tags darauf starteten wir nach der Besichtigung eines historischen Segelschiffes in Richtung Meppel wo die beiden Matrosen Katinka und Antonia von Bord gingen und eine Woche Reiterurlaub machten.

Image
Image
Image
Image

Abgeschiedenheit im National Park

Zu zweit plus Bootshund Cookie ging es an diesem sonnigen Samstag bis kurz vor Kampen. Am nächsten Morgen fuhren wir mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 40 km/h über die Ijssel weiter, die den niedrigsten Wasserstand seit Aufzeichnungsbeginn im Jahr 1901 hatte. Aufgrund von ausgetrockneten Hafenbecken fuhren wir an diesem Tag 150 km mit einem kurzen Zwischenstopp in Arnheim zurück bis nach Wijk bij Duurstede. Die nächste Nacht verbrachten wir in völliger Abgeschiedenheit im National Park De Biesbosch. Weitere Stationen auf dem Rückweg in den Heimathafen Oolderhuuske waren Heusden und Cuijk.

600 km quer durch die Niederlande

Ein wunderschöner Urlaub mit einem traumhaften Boot ging nun zu Ende. Insgesamt fuhren wir ca. 600 km quer durch die Niederlande. Mit unserem Boot konnten wir sowohl durch die engsten Kanäle, unter den niedrigsten Brücken, über das raue Ijsselmeer als auch über die vielbefahrene Waal problemlos fahren.

Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Urlaub mit unserer SR30 -Yachtline-.

Viele Grüße Familie T.