Urlaub mit dem Boot während Corona

In NEWS by Verena

Vor wenigen Monaten war unser aller Leben noch ein vollkommen anderes. Nicht nur, dass wir plötzlich mit Schutzmasken herumlaufen und vor Geschäften Schlange stehen. Wir alle hatten auch Pläne für 2020, die von einem auf den anderen Tag zunichte gemacht wurden.

Ein Beispiel hierfür ist die Urlaubsplanung, die sich bei den meisten quasi in Luft aufgelöst hat. Egal, ob es sich dabei um einen romantischen Urlaub zu zweit oder den lang geplanten Familienurlaub handelte: die Entwicklungen der vergangenen Monate haben für lange Gesichter und vielleicht sogar für Tränen der Enttäuschung gesorgt.

Wer ein eigenes Boot besitzt, scheint auf den ersten Blick im Vorteil zu sein, da er jederzeit eine schöne Zeit auf dem Wasser verbringen kann. Doch auch hier sind die Auswirkungen von Corona spürbar:

  • Wenn das Boot im Ausland liegt, besteht wegen geschlossener Grenzen unter Umständen keine Möglichkeit zu dessen Nutzung.
  • Und selbst wenn sich der Liegeplatz in Deutschland befindet, ist die Nutzung zu touristischen Zwecken verboten. Das trifft dann zu, wenn sich der Liegeplatz nicht im Heimatort befindet.

Große Auswahl an Urlaubszielen für trailerbare Boote

Urlaub in Deutschland - das hört man gerade überall. Und viele klammern sich an diesen Strohhalm, um dieses Jahr überhaupt dem Alltag entfliehen zu können.

Und warum auch nicht? Nur weil die Heimat so naheliegend ist, droht auf den Flüssen, Seen und Küstengebieten keineswegs Langeweile. Ganz im Gegenteil. Oft wird unterschätzt, was für schöne Regionen fast vor der Haustüre liegen, weil sie zu Gunsten exotischer Ziele weniger Beachtung finden.

Wer die heimischen Gewässer noch nicht in Betracht gezogen hat, kann einen Blick in unsere Erfahrungsberichte werfen. Hier ein paar Beispiele:

Und sobald die Grenzen zu einigen Nachbarländer geöffnet werden, steigt die Zahl der Möglichkeiten sogar nicht weiter... vorausgesetzt, das eigene Boot erlaubt die nötige Flexibilität.

Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image

Anhängen und losfahren - Unabhängigkeit durch Trailerbarkeit

Experten warnen davor, dass es zu einem erneuten Lockdown in Folge der Corona-Krise kommen könnte. Doch mit einem trailerbaren Boote ist man unabhängig von geschlossenen Grenzen und hat trotzdem eine große Auswahl an verschiedenen Fahrgebieten und Regionen.

Denn ein trailerbares Boot kann mit wenig Aufwand fast überall zu Wasser gelassen werden. Heute auf dem Main und morgen auf der Mecklenburgischen Seenplatte? Kein Problem. Dann noch ein paar Tage auf der Mosel? Na klar!

 

Unsere trailerbaren Boote

SX20 -YACHTLINE-

  • Länge 5,95 m
  • Gewicht inkl. Motor und Trailer ab 1.500 kg

SR25 -YACHTLINE-

  • Länge 8,04 m
  • Gewicht inkl. Motor und Trailer ab 2.500 kg

29 -YACHTLINE-

  • Länge 9,05 m
  • Gewicht inkl. Motor und Trailer 3.350-3.500 kg

SRX30 -YACHTLINE-

  • Länge 10,23 m
  • Gewicht inkl. Motor und Trailer 3.400-3.500 kg


Machen sie sich unabhängig

Lieben Sie es, Zeit auf dem zu verbringen? Dann machen Sie sich mit einem trailerbaren Boot unabhängig.

Wir beraten Sie gerne!


 
Bitte folge und Like uns: